LOBILAT BUCHSTABENKONFETTI Projekt an Grundschulen

Drucken und Stempeln mit dem hebräischen, arabischen und lateinischen Alphabet

 

 

 

 

DIE IDEE:

Drucken und Stempeln mit dem lateinischen & hebräischen & lateinischen Alphabet in verschiedenen Farben soll  Grundschulkinder spielerisch mit den verschiedenen Alphabeten vertraut machen.

 

Das BUCHSTABENKONFETTI Projekt wäre eine Fortsetzung des LOBILAT ART PROJECTs.  Verstärkt in Ostdeutschland, löst das Fremde, wie zu Beispiel arabische und der hebräische Schrift, negative Gefühle aus. Hass ist oft nur möglich, weil das Fremde fremd ist und  daher gut als Projektionsfläche für Wut und Unzufriedenheit  dient. Das Ziel ist mit Farbe und Freude die Kinder mit dem Fremden vertraut zu machen. Es ist wichtig, Schülern aktiv einzubinden. Beim Stempeln wird die Neugier geweckt; es werden viele Fragen gestellt; es entstehen kleine Kunstwerke, die von den Schülern nach Hause genommen werden. Einige Arbeiten sollen in einer Gruppenausstellung ausgestellt werden. 

 

Seit zwei Jahren besuche ich Grundschulklassen in Berlin und Brandenburg, wo die Kinder mit arabischen Buchstaben gestempelt und gedruckt haben, um so eine erste positive Assoziation mit der arabischen Schrift zu bekommen. Ich habe ein immer grösseres Netz von Lebenskunde Lehrerinnen, die sich LOBILAT Besuche in ihren Klassen wünschen. Stempeln ist eine sehr gute Aktivität für Jungen und Mädchen. Für introvertierte und hyperaktive Kinder. 

 

Übrigens: Ich mache keine Fotodokumentation der Besuche in Deutschland aus Datenschutzgründen. Im Libanon mache ich zahlreiche Nahaufnahmen von Kindern, die ich aber ganz bewusst mache um diesen Flüchtlingskindern ein Gesicht zu geben. 

 

DAS LOBILAT TEAM: 

Ein Mensch, das bin ich: Dinah Neuwirth.

Ich mache ziemlich viele Dinge gleichzeitig. Ich habe lange im Nahen Osten gelebt, und bin irgendwie in meine gemeinnützigen Projekte reingerutscht - die flauschigen Missionen in die Flüchtlingslager im Libanon.

Ich habe Arabistik studiert und kann das hebräische Alphabet.  Ich verfüge auch von einem Netzwerk von interessierten Lehren.

 

Neben mir gibt es noch ein Kuscheltier, namens Lobilat. Ein bloggendes Hipster Kuscheltier mit einer grossen Fangemeinde. 

Zu LOBILAT gehören neben einem Papeterielabel (Gewerbe) auch gemeinnützige Projekte, die über den art aspects e.V. laufen. Beim art aspects Verein, hat LOBILAT sein eigenes Unterkonto.  

 

DER STANDORT

Wohnhaft bin ich noch in Berlin. Meine Schulklassenbesuche finden meistens noch in Berlin und Brandenburg statt. Ich  möchte  aber gerade in Schulklassen in Mecklenburg Vorpommern und Sachen Anhalt besuchen, da gerade dort ein solches Projekt Sinn macht. 

 

DIE KOSTEN 

 

500 Euro

Unterrichtsmaterial: Papier, Stempelkissen in verschieden Farben. Reinigungsmittel. Hier kommt es darauf an, wie die Kinder mit den Farben umgehen.

Häufiger "verschwinden" Stempel in den Klassen und manchmal mässen die Stempel neu von mir gemacht/repariert werden. Das kann man schlecht voraussagen.

 

Fahrtkosten: Diese variieren auch enorm. 

 

Normalerweise haben Lebenskunde Lehrer mehrere Lebenskundeklassen nacheinander an einem Tag.

 

Ich kann schlecht voraussagen, wie viele Schulklassen / Schulen ich mit einem 500 Budget in 2019  besuchen kann.

 

DER PROJEKTZEITRAUM 

 

Das wäre erstmal 2019.