FLAUSCHIGE FREUNDE FÜR SYRISCHE FLÜCHTLINGSKINDER

 

 

MÄRZ 2017 PROJEKT

 

Mein flauschiges Projekt für syrische Flüchtlingskinder kann in zwei Phasen unterteilt werden. Die erste Phase ist die Flauschiespendenphase, in der ich mit Miss Stanhope Flauschies von dem bereits gespendeten Geld kaufe. Dann versehen wir die Flauschies mit Namensschildern. Auf den Namensschild steht der favorisierte Name des Spenders in lateinischer und arabischer Schrift. Es sind also die Spender, die den Flauschies ihre Namen geben.

Die zweite Phase ist die Projektarbeit im Libanon. Dieses Mal mussten ich und Miss Stanhope ziemlich lange zittern, ob wir es auch in den Libanon zum gewünschten Termin schaffen. Unser Flug von Berlin wurde wegen eines Streiks gestrichen. Also sind wir von Berlin nach Dresden gefahren und sind von dort geflogen...

Dann ging es ab nach ZAHLE, denn ich und Miss Stanhope besuchen die Flüchtlingskinder, die in den Flüchtlingslagern in den Bergen leben.  Zahle liegt in der Bekaa, nahe der Beirut Damaskus Route. Es geht ca. 40 km nach hoch in die Berge... Dort kann es im März auch noch schneien. Es ist also echt kalt!

In Zahle hat mich das Himaya Team von ihrer Zentrale aus in die Flüchtlingslager gefahren. Es macht mich immer wieder traurig zu sehen, wie manche Menschen leben müssen.  

Ich war dieses Mal an drei Tagen in syrischen Flüchtlingslagern in der Bekaa im Libanon.  Am ersten Tag habe ich den syrischen Kindern die flauschigen Freunde gebracht. Eine sehr flauschige Angelegenheit.

Das sind nicht alle Fotos, aber fast alle auf denen man die Namen der Flauschies erkennen kann. 

 

 DANKESCHÖN an die  himaya NGO

 (die es mir überhaupt ermöglicht hat in die Flüchtlingslager zu fahren.)

 

Auch zu sehen:  HIMALAT

Er ist natürlich kein gespendeter Flauschie für ein Flüchtlingskind, sondern der flauschige Assistent des ZAHLE himayaleb teams. Er ist sozusagen ein LOBILAT Repräsentant im Büro von Himaya. Ein "fluffy spot". Einen weiteren fluffy spot gibt es an der AUB,  der amerikanischen Universität von Beirut. Dort sitzt BORFILAT.

Miss Stanhope hat an den zwei anderen Tagen  mit den Flüchtlingskindern  an  verschieden Kunstprojektchen gearbeitet. Ich habe ihr natürlich geholfen... 

Einige Kunstprojekte kann man sich hier ansehen. Die Arbeiten dieses Besuchs habe ich noch nicht abfotografieren können.