★

 Schoko-Haselnuss-Kuchen

 

Dafür brauchst Du:                                       

                                                                      

eine Stude Zeit 

eine Gugelhupf- oder Kastenform               

100g Zartbitterschokolade             

100g Zucker

3 Eier 

75g Mehl

Freude am Backen                                             

100g Haselnüsse                                 

1 TL Backpulver

110g Butter                                             

Salz

Als erstes alle Zutaten abwiegen und griffbereit hinstellen. Die Butter in kleine Stücke schneiden.

Die Eier trennen. Das ist gar nicht so leicht, Da das Eiweiss noch steif geschlagen werden soll, darf kein Eigelb im Eiweiss zu finden sein.

Jetzt wird es Zeit den Backofen auf 175 Grad vorzuheizen.

Entweder kannst Du die Haselnüsse mit einem Messer kleinhacken oder sie in einen Zerkleinerer geben. Das ist einfacher...


Die Haselnüsse sollten sehr klein gehackt werden.

Du kannst auch schon gemahlene Mandeln kaufen. Frisch gehackte Nüsse schmecken allerdings besser.

Auch die Schokolade  in einen Zerkleinerer geben oder  selber grob raspeln.

Du kannst auch 100g Kakau verwenden. Wenn der Kakau gesüsst ist, dann brauchst Du nur 60g Zucker.

In einer Rührschüssel mit einem Knethaken die weichen Butterstücke mit dem Zucker vermengen.

Jetzt kommt das Mehl, das Backpulver und die fein gehackten Haselnüsse dazu. Nimm Dir ruhig 1 ganze Minute Zeit mit dem Mixen.

 



In diese Teigmischung kommt die geraspelte Schokolade oder der Kakau. Der Teig sollte jetzt so ählich aussehen wie der oben.

 

Mit sauberen und trockenen Knethaken in einer weiteren Rührschlüssel die Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen. Das dauert drei ca. 3 Minuten.

Die Eiweissmasse in die große Rührschüssel geben und mit einem Rührbesen oder Löffel den Teig mit der Eiweissmasse vermischen.

Fertig ist der Teig, der dann in die Kuchenform kommt. Wichtig ist, dass die Kuchenform eingefettet ist oder mit Backpapier ausgelegt.




Die Kuchenform kommt dann für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen. In der Zeit kann man problemlos die Küche aufräumen und sauber machen!

Wenn Du mit einer Gabel in den Kuchen stichst und kein Teig kleben bleibt, dann ist der Kuchen fertig. Jetzt muss der Kuchen  abkühlen und Du Dich in Geduld üben...

Wenn der Kuchen gut abgekühlt ist, kommt er besser aus der Form. Das Warten lohnt sich also!

Du kannst den Kuchen auch dekorieren. Mit kleinen Fähnchen zum Beispiel...